Fantastisches Jubiläum!

Eingetragen bei: Allgemein, Veranstaltung | 0

1972 bis 2022, fünfzig Jahre – eine lange Zeit! So lange gibt es die Freundschaft des Musikvereins Stadtkapelle Oberriexingen zur Musikkapelle Außervillgraten. Das verlangte natürlich nach einer entsprechenden Feier. Und die haben wir letztes Wochenende (17./18.9.) begangen. Am Samstagnachmittag erwarteten wir gespannt unsere Gäste in der Aula der Grundschule. Als nach Verkehrs-bedingter Verzögerung alle der in drei Kleinbussen angereisten Gäste eingetroffen waren, wurden sie von unserer Vorsitzenden Susanne Schray freudig empfangen. Die Jugendkapelle spielte dazu routiniert mit drei Stücken auf. Anschließend wurden die österreichischen Musikkamerad*innen auf die Gastfamilien verteilt, die sich freundlicherweise bereiterklärt hatten, eine Unterkunft zur Verfügung zu stellen.

In ihrer traditionellen Trachtenkleidung wurden die Osttiroler Gäste, sowie Vereinsmitglieder und langjährige Wegbereiter und Begleiter der Freundschaft um 18 Uhr in der Festhalle im Empfang genommen. Der Musikverein hatte in wochenlanger Arbeit einen abwechslungsreichen Abend vorbereitet. Das Deko-Team des MVO hat sich selbst übertroffen und die Halle mit einer stimmungsvollen Herbstdeko sowie Erinnerungsstücken aus vergangenen Begegnungen geschmückt.  Mit „Jubelklängen“ eröffnete das große Orchester des MVO die Feier, gefolgt von warmen Begrüßungsworten von Susanne Schray. Fünfzig Jahre sind eine lange Zeit, in der wir viele Wegbegleiter verabschieden mussten. Ihnen haben wir mit „Ich hatt‘ einen Kameraden“ gedacht.

Beim anschließenden Abendessen mit einem hervorragenden Buffet konnten sich alle ca. 110 Anwesenden beider Vereine bzw. Kapellen stärken. Eine zeitgleich gezeigte Bilder-Show frischte so manche interessante, freudige und manchmal auch wehmütige Erinnerung aus den vergangenen 50 Jahren auf.

Die anschließenden Reden packten diese Erinnerungen auch in Worte. Wir dürfen nicht vergessen: Hatte das Ganze einmal mit einem Urlaub einiger unserer Vereinsmitglieder im Villgratental begonnen, wurde durch die Hochzeit von Alosia und Werner Weis das Ganze ernst! Das hat den Grundstein für die Freundschaft der beiden Vereine und Kapellen gelegt. Beide sind bis heute wichtige und tatkräftige Treiber, welche die Freundschaft am Leben halten. Diese ist offiziell auf das Elmefest 1972 datiert wird, dem Vorläufer des heutigen Inselfests. Ihre ganz eigenen Sichten auf die Historie schilderten die Festredner*innen, gewürzt mit kurzweiligen persönlichen Erinnerungen. Für den MVO war dies Susanne Schray, für die Stadt Oberriexingen Erich Bannert (in Vertretung des Bürgermeisters Frank Wittendorfer), für den Blasmusik-Kreisverband Ludwigsburg Wolfgang Klein und natürlich Alois Trojer für die Musikkapelle Außervillgraten.

Was wäre eine musikalische Freundschaft ohne Musik?! Die Stadtkapelle Oberriexingen spielte multimedial auf und ließ ihre Musikstücke durch erheiternde Videos ansagen, welche das Technikteam auf die Leinwand streamte. Spätestens bei der international sehr beliebten Polka „Böhmischer Traum“ hielt es die Freunde aus Außervillgraten nicht mehr auf den Stühlen und sie sangen lauthals mit. Als die beiden Vorsitzenden des MVO zudem als Geschenk eine extra angefertigte Jubiläums-Email-Tafel sowie einen üppig befüllte Kiste mit lokal produziertem Wein überreichten, waren die Gäste zusätzlich berührt. Im Gegenzug überreichten sie uns ein Fässchen ihres besten Marillenschnapses.

 

Anschließend spielte die Musikkapelle Außervillgraten in Egerländer Besetzung stimmungsvoll auf. Der Kapellmeister Robert Schmidhofer streute zwischen den Stücken interessante Geschichten ein. Er hatte am Abend diverse Unterhaltungen geführt und stellte fest, ob erfahrene oder junge Musiker*innen – alle waren und sind dabei, weil sie im Verein Freude am Musikzieren, Kameradschaft und Freundschaft sowie eine positive Stimmung erleben. Abschließendes musikalisches Highlight war das gemeinsame Musizieren beider Kapellen, welches eindrucksvoll die Verbundenheit aller Musiker demonstrierte.

Doch das war noch nicht das Ende! Zur Überraschung aller schob der Vereinsvorstand zwei toll gestaltete Geburtstagstorten in den Saal. Alois Trojer und Susanne Schray schnitten sie gemeinsam an und jeder im Saal bekam ein Stück. Die Feiernden blieben noch lange bis weit nach Mitternacht und hatten viel Freude bei tollen gemeinsamen Gesprächen.

Am Sonntagmorgen begleiteten beide Kapellen musikalischen den Gottesdienst in der Georgskirche. Es gab einen feierlichen und bombastischen Sound und zeigte erneut eindrucksvoll: Musik verbindet! Die Spielfreude konnte auch danach nicht gebremst werden und so gaben die Musiker*innen spontan noch ein kleines Platzkonzert auf dem Kirchplatz. Eine anschließende Ortsbesichtigung, geführt von Kathrin Hüeber, brachte den Mitgliedern und Anhängern beider Vereine Oberriexingen nahe. Nach dem abschließenden gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Linde wurden die Osttiroler verabschiedet. Die anwesenden Oberriexinger*innen standen Spalier auf der Enzbrücke und winkten ihnen nach.

Wir möchten allen danken, die zum Gelingen dieses außergewöhnlichen Jubiläums beigetragen haben. Unzählige Helfer haben hinter den Kulissen gewirkt, viele haben den Gästen Unterkunft gegeben. Danke!

WW

P.S.: untenstehend eiige bildliche Eindrücke

Empfang…
… mit Jugendkapelle
Fantastische Deko!
Musik auf der Bühne – Stimmung in der Halle!
Es wird getanzt!
Musikkapelle Außervillgraten
Geschenkübergabe
Geburtstagstorte
Gemeinsam in der Kirche
Gemeinsam in der Kirche
Spontanes Platzkonzert