Diese Seite hat den Zweck, Sie über Datenerhebungen und Auskünfte insbesondere im Rahmen der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zu informieren. Der MusikMusikverein Stadtkapelle Oberriexingen e.V. wird dabei verkürzt mit „Musikverein“ bezeichnet.

Datenerhebung und -verarbeitung

Wenn Sie die Website des Musikvereins aufrufen

Diese Website liegt auf einem Server des deutschen Internetdienstanbieters Strato (Strato AG, Pascalstr. 10, 10587 Berlin), der Rechenzentren in Berlin und Karlsruhe betreibt. Der Musikverein hat mit Strato einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

Der Server registriert jeden Zugriff auf die Website. Er weiß also genau, wann von welchem Rechner/Gerät in welcher Stadt/Region und von welcher Domain aus Sie welches Element der Website des Musikvereubs aufgerufen haben und welcher Browser dabei zum Einsatz kam. Außerdem registriert der Server gegegebenfalls, welche Website Sie vorher besucht haben (sog. Referrer-URL). Datenschutzrechtlich relevant sind diese Daten, weil auch die IP-Adresse Ihres Rechners bzw. mobilen Endgerätes erhoben wird. Diese Erhebung ist erforderlich, um Ihnen das Datenpaket zustellen zu können, das Sie mit dem Aufrufen einer Website anfragen. Da ohne die IP-Adresse die Nutzung der bei Strato gehosteten Webseiten nicht möglich wäre, besteht ein berechtigtes Interesse an der Datenerhebung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO. Dieses Interesse entfällt, nachdem Strato alle angeforderten Dienste erbracht hat. Die IP-Adressen der Website-Besucher werden trotzdem unter Umständen noch kurze Zeit gespeichert, da außerdem ein berechtigtes Interesse daran besteht, dass Strato Angriffe auf seine Systeme erkennt und abwehrt. Spätestens nach sieben Tagen wird die IP-Adresse jedoch anonymisiert.

Die anonymisierten IP-Adressen und die weiteren genannten Zugriffsdaten werden von Strato in sog. Logfiles gespeichert, ausgewertet und ermöglichen den Abruf einer Statiskik. Da die IP-Adressen anonymisiert wurden, erfährt der Musikverein nicht, über welches konkrete Gerät die Website aufgerufen wurde, sondern nur, von welcher Domain aus dies geschah. Folglich ist es dem Musikverein nicht möglich, Sie als individuelle(n) Nutzer(in) der Website zu identifizieren.

Ein Statistik-Plugin für das genutze Content-Managementsystem WordPress, wie z.B. Google Analytics oder Jetpack wird nicht genutzt.

Facebook-Schaltflächen

Die Seite verwendet keine „Teilen″-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Facebook, sondern nur Grafiken, die jeweils einen Link zur Facebook-Seite des Musikvereins enthalten. Sie sind eindeutig erkennbar durch das Facebook-Logo und den Facebook-Schriftzug. Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook finden Sie in Facebooks Hinweisen zu sozialen Plug-ins. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch Facebook erhälten Sie in der Facebook-Datenschutzrichtlinie.

Cookies

Manchmal erkennt eine Website Sie nach Ihrem ersten Besuch wieder. In solchen Fällen sind sogenannte Cookies im Hintergrund aktiv. Auch kann man dank Cookies dauerhaft auf einer Website eingeloggt bleiben, was wichtig für die veraltung der Musikvereins-Webseite ist. Durch die Cookie-ID, die in diesen Dateien enthalten ist, kann Ihr Internetbrowser identifiziert und wiedererkannt werden, wenn Sie dieselbe Website ein weiteres Mal aufsuchen. Cookies dienen dazu, eine Website möglichst nutzerfreundlich zu gestalten, z.B. auch zu Unterscheidung, ob Sie die Seite mit einem Desktop- oder Mobil-Browser besuchen.

Ob Cookies der Website des Musikvereins auf Ihren Rechner gelangen, können Sie durch Einstellungen in Ihrem Browser beeinflussen. Auch können Sie bereits vorhandene Cookies löschen und dafür sorgen, dass die durch die Website des Musikvereins auf Ihren Rechner gelangten Cookies gelöscht werden, sobald Sie den Browser schließen. Im Browser Mozilla Firefox finden Sie die entsprechenden Einstellungen unter Extras > Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit. In Google Chrome klicken Sie oben rechts in die drei Punkte und gehen dann auf Einstellungen > Einstellungen (oben links) > Erweitert > Sicherheit und Datenschutz > Inhaltseinstellungen > Cookies.

Wenn Sie Cookies nicht oder nur eingeschränkt auf Ihrem Rechner zulassen, müssen Sie damit rechnen, dass sich der Besuch von Webseiten nicht mehr ganz so komfortabel gestaltet. Mehr zu Cookies und dem verwendeten Content-Management-System WordPress entnehmen Sie der WordPress-Seite.

Ihr Widerspruchsrecht

Wenn der Musikverein über seine Website oder andere Wege personenbezogene Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO verarbeitet, haben Sie nach Art. 21 DS-GVO das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen. Dabei muss deutlich werden, dass Sie Gründe für den Widerspruch haben, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Eine Begründung ist nicht erforderlich, wenn sich der Widerspruch gegen die Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung richtet.

Infolge Ihres Widerspruchs verarbeitet der Musikverein die Daten nicht mehr, es sei denn, der Musikverein kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Ausnahmen gelten nicht, wenn sich Ihr Widerspruch gegen Direktwerbung richtet.

Ihre sonstigen Rechte

Ihr Recht auf Datenauskunft

Nach Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht, vom Musikverein eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob er personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese Daten und auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Musikverein oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden.

Ihr Recht auf Datenberichtigung

Sie können nach Art. 16 DS-GVO vom Musikverein verlangen, dass er unrichtige Daten mit Bezug zu Ihrer Person berichtigt und unvollständige Daten ergänzt.

Ihr Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Nach Art. 7 Abs. 3 DS-GVO können Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Musikverein jederzeit ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widerrufen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund Ihrer Einwilligung in der Vergangenheit erfolgt ist.

Ihr Recht auf Datenlöschung

Nach Art. 17 DS-GVO können Sie die Löschung Ihrer beim Musikverein gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gem.  Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Muskverein unterlieget.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sie haben kein Recht auf Datenlöschung, soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten insbesondere zu folgenden Zwecken erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nach Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht, vom Musikverein die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Sie bestreiten, dass Ihre personenbezogenen Daten richtig sind. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung steht Ihnen für einen Zeitraum zu, der es dem Musikverein ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Musikverein benötigt Ihre Daten nicht länger, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob berechtigten Gründe des Musikvereins Ihre Gründe überwiegen.

Wurde die Datenverarbeitung eingeschränkt, so darf der Musikverein diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten.

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Musikverein mitgeteilt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, ohne dabei vom Musikverein behindert zu werden. Letzteres spielt zwischen dem Musikverein und Ihnen jedoch keine Rolle, da der Musikverein Ihre Daten nicht automatisiert verarbeitet.

Ihr Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Nach Art. 77 DS-GVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Sie können sich an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

Ihr Recht, keiner automatisierten Entscheidung unterworfen zu werden

Von einer automatisierten Entscheidungsfindung oder einem Profiling macht der Musikverein keinen Gebrauch. Nähere Ausführungen zu dem Recht, keiner automatisierten Entscheidung unterworfen zu werden, erübrigen sich deshalb.