Ohne Ende Jubiläen beim Jahreskonzert der Stadtkapelle Oberriexingen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Mit einer musikalischen Jubiläumsreise hat der Musikverein Stadtkapelle Oberriexingen am Samstagabend in der Festhalle überrascht. Musikstücke wie „Circle of Life“, „Coldplay Classics“ oder „Voice of the Vikings“ gaben den Ton beim Repertoire an, mit dem die Wilde Noten, die Jugendkapelle und das Große Orchester die Konzertbesucher begeisterten.

Unter dem Titel „Gestern war heute noch Zukunft“ bot die Veranstaltung nicht nur ein sehr kurzweiliges und äußerst unterhaltsames Programm, sondern zugleich eine Verknüpfung von neun Jubiläen, beginnend im Gründungsjahr 793 bis zum diesjährigen 1225. Stadtjubiläum von Oberriexingen. Die Grundidee war, wichtige Jubiläen der Geschichte von Oberriexingen, wie die erste urkundliche Erwähnung von RIXINGEN im Jahre 793 mit korrespondierenden Musikstücken zu unterlegen. Die erste urkundliche Erwähnung Oberriexingens fällt zeitgleich auf den Beginn der Wikingerzeit, so dass beispielsweise das Große Orchester die Entscheidung für das Musikstück „Voice oft the Vikings“ traf. Jedes der weiteren Jubiläumsstücke wurde in einer aufwendigen Inszenierung mit modernster Technik unterhaltsam vorgetragen. Die Ansagen zu den Stücken wurden in kurze selbstgedrehte Filme verpackt und zeigten die Detailverliebtheit und Begeisterung bei der Organisation und Ausarbeitung dieses Jahreskonzertes.

Die Dirigenten der einzelnen Formationen Marco König, Matthias Janitschek und Kathrin Stein sind echte Motivatoren und Garanten dafür, wenn es heißt, Höchstleistungen zu bringen und gezielt beim Jahreskonzert abzurufen. Alle Formationen, begonnen mit dem Vororchester Wilde Noten, über die Jugendkapelle bis zum Großen Orchester wurden mit frenetischem Beifall im Saal gefeiert und bekamen so den Lohn für die lange Probenarbeit.

Vor der Pause wurden die Ehrungen von verdienten Vereinsmitgliedern durch die 1. Vorsitzende Ulrike Frauendorf und einem Vertreter vom Blasmusikkreisverband durchgeführt.

Gemeinsam mit der Jugend auf der Bühne beschworen die Aktiven zwischen 8 und 80 Jahren mit dem emotionalen „Heal the world“ am Ende des Konzerts nicht nur den Glauben an sich selbst, sondern auch Gänsehaut bei den Zuhörern herauf. Dabei zeigten alle eindrucksvoll, wie sich die verschiedenen Generationen bei der Stadtkapelle Oberriexingen gegenseitig unterstützen. Mit traditionellen Weihnachtsliedern wurden schließlich auch die diesjährigen Festtage von Publikum und Orchester gemeinsam eingeläutet, bevor sich der Vorhang unter tosendem Applaus schloss.

Ehrungen:

Vom Musikverein wurden geeehrt:

  • Die Vereinsnadel in Bronze für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde an Anna Lena Hangstörfer verliehen.
  • Für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft gab es die Vereinsnadel in Silber für Christoph Essich, Max Roll, Cathrin Maurer, Katrin Stecher, Fabian Hezel und Rolf Götz.
  • Für 30 Jahre Mitgliedschaft gab es die Vereinsnadel in Gold für Gisela Baur und Ulrich Stratemeier.
  • Für 40 Jahre Treue zum Verein gab es die Vereinsnadel in Gold für Uwe Zimmermann, Michael Stahl, Frank Ulber, Volker Deuschel und Kurt Laier.
  • Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit und Verbundenheit mit dem Musikverein wurde die Vereinsnadel in Gold an Heinz Veit, Hansmartin Essich und Werner Weis verliehen.
  • Für 70 Jahre Mitgliedschaft gab es die Vereinsnadel in Gold für Herbert Bing und Alfred Arnold.

Zusätzlich wurden vom Kreisverband weitere Ehrennadeln für aktive Mitgliedschaft verliehen.

  • Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Katrin Stecher,
  • für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Michael Stahl und
  • für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Heinz Veit und Hansmartin Essich geehrt.

Pressestimmen